Bei uns bewirbt sich einfach keiner mehr!

    Fachkräftemangel? Keine Sorge, Sie sind mit diesem Problem nicht allein. Eine aktuelle Studie, die das Basler Forschungsinstitut Prognos Ende August 2017 veröffentlicht hat, sagt für den Deutschen Arbeitsmarkt einen dramatischen Fachkräftemangel voraus.
    4 min read • Nov 2, 2023 • Updated: Dec 23, 2023
    By Thomas Völkl
    Bewerbungsmanagement
    Mitarbeiter finden
    Bei uns bewirbt sich einfach keiner mehr!

    Problem: Bei uns bewirbt sich keiner mehr

    Vom Fachkräftemangel hin zum exzellenten Bewerbermanagement

    Fachkräftemangel? Keine Sorge, Sie sind mit diesem Problem nicht allein. Eine aktuelle Studie, die das Basler Forschungsinstitut Prognos Ende August 2017 veröffentlicht hat, sagt für den Deutschen Arbeitsmarkt einen dramatischen Fachkräftemangel voraus. Doch wo soll das noch hinführen?

    Schon jetzt hört man die Aussage „Bei uns bewirbt sich einfach keiner mehr!“ viel zu oft! Das Ergebnis sind unbesetzte Ausbildungsplätze und Unternehmen, die bei der Stellenneubesetzung leer ausgehen.

    Exzellenter Bewerbungsprozess

    Sie fragen sich, warum einige Unternehmen bei dieser Prognose dennoch die Spitzenbewerber einsammeln? Was unterscheidet jetzt das eine Unternehmen von anderen? Und kann ich dem Fachkräftemangel trotzen? Ich denke, mit einer exzellenten Personalauswahl und einem exzellenten Bewerbungsprozess! Doch wie erreicht man das? Eigentlich ist es ganz einfach: Sie benötigen ein langfristiges und der Zielgruppe angepasstes Recruiting. Also eine exzellente Personalauswahl!

    Folgende vier Schritte helfen Ihnen, genau das umzusetzen und dem Fachkräftemangel zu entkommen:

     1. Lernen Sie sich kennen

    Definieren Sie genau, welche Art von Unternehmen Sie sind und was Sie als Unternehmen ausmacht. Kein Unternehmen gleicht dem anderen – und damit ist jedes Unternehmen für bestimmte Personen attraktiv – oder eben auch nicht. Ihr Leitbild kann dabei eine wertvolle Hilfestellung sein und anhand von folgenden Fragen erstellt werden:

    – Wofür steht unser Unternehmen, was leistet es und warum ist es erfolgreich?

    – Welche Unternehmenskultur wird gelebt und wie beschreiben wir diese?

    – Nach welchen Werten und Maßstäben wird in unserem Unternehmen gehandelt?

    – Welche Vision treibt unser Unternehmen an?

    – Was würde fehlen, wenn es unser Unternehmen nicht auf dieser Welt geben würde?

    Das Ziel ist, den Mitarbeiter zu finden, der perfekt zum Wertesystem Ihres Unternehmens passt und umgekehrt!

     

    2. Definieren Sie, wen Sie exakt suchen

    Wer eine Reise macht, muss sein Ziel kennen. Heißt also, wenn ein Unternehmen Personal sucht, muss es wissen, was es mit diesem Personal erreichen will. Schauen Sie sich nicht nur das Hier und Jetzt an, sondern reisen Sie mit dem neuen Mitarbeiter zu diesem Zeitpunkt, indem er schon in Ihrem Unternehmen tätig ist. Erstellen Sie einen Reisebericht mit folgenden Fragen:

    – Welche Aufgaben wurden (vom neuen Mitarbeiter) erledigt?

    – Wo konnten wir positive Veränderungen feststellen?

    – Was hat sich für das Team, in dem der neue Mitarbeiter arbeitet, geändert?

    – Wie und wo hat sich das Unternehmen verändert?

    Anhand dieser Fragen bildet sich ein Bild des neuen Mitarbeiters heraus. Welche Fähigkeiten hat er, welche Kompetenzen und vor allen Dingen, mit welchen Motiven und Werten arbeitet er.

    Ziel ist es den richtigen Reisepartner für Ihre Unternehmensziele zu finden.

     

    3. Passen Sie Ihre Stellenanzeige entsprechend an

    Bei Punkt eins und zwei mussten Sie sich Gedanken machen, doch jetzt ist es an der Zeit diese Gedanken in die passende Form zu gießen. In die Form einer Stellenanzeige. Eine gut durchdachte Stellenanzeige wird sich IMMER lohnen. Kreative Personen sprechen Sie über eine ganz andere Art der Ausschreibung an, als Controller oder Buchhalter. Gehen Sie also nach dem Motto vor „Die Stellenanzeige muss dem Fisch schmecken nicht dem Angler“. Erzählen Sie in der Stellenanzeige gezielt Geschichten, die die Aufgaben aber auch die gesuchte Person gut beschreiben. (siehe auch meinen früheren Fachartikel “Die perfekte Stellenanzeige“)

     Der nun entscheidende Schritt….

    4. Gehen Sie aktiv auf die Zielgruppe zu

    Eine Stellenanzeige in der Tageszeitung hat längst ausgedient und reicht in Zeiten des Fachkräftemangels nicht mehr für alle Jobprofile aus.

    Jede dritte Stelle im Unternehmen wird über Mitarbeiter und persönliche Kontakte besetzt!

    Das geht durch eine Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Für Sie als Unternehmen heißt das, machen Sie keine Geheimakte aus der Personalpolitik sondern kommunizieren Sie offene Stellen intern weiter. Je gezielter und klarer die Zielgruppe und damit auch der optimale Kommunikationskanal definiert sind, desto erfolgreicher läuft das Recruiting.

     

    Auf den Punkt gebracht:

    Sie dürfen KEINE Möglichkeit vernachlässigen, potenzielle Kandidaten anzusprechen. Halten Sie die Hürde sich zu bewerben ganz flach! Gehen Sie weg vom Dschungel der Online Formulare, damit können Sie schon die ersten potentiellen Bewerber abschrecken!

    Wie wäre es, wenn eine Telefonnummer und ein Name erstmal ausreichend sind? Genau, das wäre ganz einfach! Oder bieten Sie einen Ansprechpartner inklusive Telefonnummer an, der bei Fragen zur Stelle angerufen werden kann. Hier werden sich nur die melden, die wirklich Interesse haben. Das macht den Bewerbungsprozess einfach und Ihr Recruiting erfolgreicher!

    Und genau das wollen auch die Bewerber!

    Copyright © Thomas Völkl 2024, alle Rechte vorbehalten