Unternehmen sind die neuen Bewerber

    Zwischen der Personalauswahl von gestern und heute liegen Welten. Ganz zu schweigen von dem, was morgen schon möglich und nötig sein wird. Wer hier stehen bleibt, wir schneller abgehängt werden, als er sich das erträumt. Es lohnt sich also, wenn sie sich mit den aktuellen Veränderungen und Möglichkeiten rund um die Personalauswahl vertraut machen und damit heute durch ein zeitgemäßes Recruiting für die besten Mitarbeiter von morgen sorgen.
    3 min read • Sep 16, 2020 • Updated: Dec 23, 2023
    By Thomas Völkl
    Bewerbungsmanagement
    Mitarbeiter finden
    Unternehmen sind die neuen Bewerber

    Unternehmen sind die neuen Bewerber

    Zwischen der Personalauswahl von gestern und heute liegen Welten. Ganz zu schweigen von dem, was morgen schon möglich und nötig sein wird. Wer hier stehen bleibt, wir schneller abgehängt werden, als er sich das erträumt. Es lohnt sich also, wenn sie sich mit den aktuellen Veränderungen und Möglichkeiten rund um die Personalauswahl vertraut machen und damit heute durch ein zeitgemäßes Recruiting für die besten Mitarbeiter von morgen sorgen. Los geht´s!

    Folgende Themen haben sich in den letzten Jahren verändert und müssen sie bei einem guten Recruiting bedenken:

     

    Die Generation der “digital natives”

    Gemeint ist die Generation derer, die im Vergleich mit den Generationen vorher neue Schwerpunkte setzen. Schwerpunkte, die auch Auswirkung auf die individuelle Lebensplanung und die beruflichen Erwartungen haben. Studien belegen, dass der Wunsch nach einer steilen Karriere auf Kosten des Privat- und Familienlebens bei den sogenannten Millennials nachlässt. Die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf rückt wieder deutlich in den Mittelpunkt. Die neue Generation blickt wieder mehr auf die eigenen Interessen, Hobbies und möchte mehr Freizeit. Jetzt sind Sie als Unternehmen gefragt, um zu agieren und die nötigen Weichen zu stellen. Wenn Sie exzellentes Personal suchen, sollten Sie nicht nur die passenden Aufgaben bieten, sondern auch flexible Arbeitszeitmodelle wie beispielsweise Teilzeit, Jobsharing, Team-Teilzeit, Sabatticals oder Home-Office.

    In einem Punkt sind sich alle Unternehmen jedoch einig: Die erfolgreiche Suche nach dem richtigen Kandidaten ist bedeutend schwieriger geworden. Das Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) wird hier noch konkreter. Es prognostiziert für 2030 ein Überangebot an akademisch Ausgebildeten und zunehmende Engpässe bei Fachkräften mit mittleren Bildungsabschlüssen.

    „Unternehmen sind die neuen Bewerber? Ja, denn heute entscheiden sich nicht mehr die Unternehmen für qualifizierte Bewerber für qualifizierte Unternehmen.“

    Was heißt das für Sie als Unternehmen? Sie müssen das tun, was vor einigen Jahren noch Aufgabe der Bewerber war: Sie müssen sich von anderen Unternehmen abheben, mit Alleinstellungsmerkmalen werben, in ein exzellentes Bewerbermanagement investieren und dann aktiv auf mögliche Kandidaten zugehen. (siehe auch Bei uns bewirbt sich keiner mehr)

     

    Vorbereitete Bewerber – unvorbereitete Unternehmen

    Kein Bewerber geht unvorbereitet in ein Bewerbungsgespräch (mehr dazu im Beitrag Grundregeln für ein spannendes Bewerbungsgespräch). Nahezu jede Frage, welche Sie in einem Bewerbungsgespräch stellen werden, ist bereits im Internet zu finden – natürlich inklusive passender Antwort. Tatsache ist, dass diese gut vorbereiteten Bewerber oft genug auf unvorbereitete Unternehmen treffen. Und wer unvorbereitet ist, wirkt unprofessionell! Auch wenn die Aufgabenfülle grenzenlos und der Termindruck erschreckend ist: Nehmen Sie sich Zeit für die Gesprächsvorbereitung und denken Sie langfristig!

     

    Internet buchstabiert den Bewerbungsprozess neu

    Natürlich bringt auch das Internet eine große Veränderung in den Arbeitsmarkt und buchstabiert den Bewerbungsprozess neu. Laufend entstehen neue Portale und Möglichkeiten, um miteinander in Kontakt zu treten. Denn schon lange sind Gespräche vor Ort nicht mehr das einzige Mittel der Wahl bei Bewerbungsgesprächen. Über Telefon, Videokonferenzen und Online-Tools entstehen neue Möglichkeiten, um niederschwelliger und effektiver zu kommunizieren.

    Bewerber werden heutzutage international gesucht und eingesetzt. Nutzen Sie hier die neuen Möglichkeiten, die Ihnen die Digitalisierung bietet. Mit Hilfe multimedialer Unterstützung können Bewerbungsgespräche unabhängig von Ort und Zeit geführt werden. Der Haupteffekt dabei: Die Geschwindigkeit der Kommunikation nimmt zu. Potenzielle Kandidaten müssen sehr schnell kontaktiert werden.

     

    Fazit:

    Machen Sie sich bewusst, welche Vorteile die neuen Medien für Ihre Personalauswahl bringen und sorgen Sie für eine professionelle Netzwerkpflege zugunsten einer übergroßen Anzahl an unpassenden Bewerbungen.

    Copyright © Thomas Völkl 2024, alle Rechte vorbehalten